Spannende Randthemen

iPad verloren – was tun?

WERBUNG

Wenn ein Tablet verlorengeht oder gestohlen wird, ist das eine höchst unangenehme Angelegenheit. Besonders ärgerlich ist es, wenn es sich bei dem verlorenen Gerät um ein iPad handelt – nicht nur wegen des vergleichsweise hohen Anschaffungspreises, sondern vor allem wegen der Daten, die sich auf dem Gerät befinden. Hier zeigen wir einige Möglichkeiten auf, das heißgeliebte Tablet wiederzubekommen.

iPad per iCloud lokalisieren

Zum Orten von verlorenen Endgeräten stellt Apple einen Dienst zur Verfügung, der von jedermann kostenfrei genutzt werden kann. Wer ein verlorenes oder gestohlenes iPad orten möchte, loggt sich zuerst auf der Seite icloud.com ein oder ruft die App „Mein iPhone suchen“ auf einem anderen iPad, iPhone oder iPod Touch auf. Als nächstes wählt der User das verlorene Gerät aus und führt eine Ortung durch. Der derzeitige Standort wird auf einer Karte angezeigt. Wenn sich das Gerät in unmittelbarer Nähe befindet, besteht die Möglichkeit, einen lauten Ton abspielen zu lassen. Eine Ortung ist übrigens nur möglich, wenn die Funktion „Mein iPhone suchen“ auf dem Zielgerät aktiviert ist.

Wenn das Gerät gestohlen wurde, empfiehlt es sich, den „Verloren“-Modus zu aktivieren. In diesem Modus kann das vermisste Gerät mit einem Code gesperrt werden. Falls Kredit-, Debit- oder Prepaidkarten in Apple Pay freigeschaltet sind, können mit dem Gerät nach dem Aktivieren des „Verloren“-Modus keine Zahlungen mehr getätigt werden. Zusätzlich sollte der Diebstahl bei der örtlichen Polizeidienststelle gemeldet und zur Anzeige gebracht werden. Wahrscheinlich werden Sie dort nach der Seriennummer gefragt. Diese ist auf der Originalverpackung unter- bzw. oberhalb des Strichcodes zu finden.

Falls die Funktion „Mein iPhone suchen“ auf dem vermissten Gerät nicht aktiviert ist, sollten Sie Ihr Apple-ID-Passwort umgehend ändern. Hierdurch hindern Sie Unbefugte daran, auf Ihre iCloud-Daten zuzugreifen oder andere Dienste (z.B. iTunes) auf dem vermissten Gerät zu verwenden. Ändern Sie außerdem Ihre Passwörter für andere Internetaccounts (z.B. Twitter oder Facebook) auf Ihrem Gerät. Alternativ können alle Daten aus der Ferne gelöscht werden – damit befindet sich das Zielgerät wieder im Werkszustand.

iPad per Spionage- oder Ortungsapp lokalisieren

Wie fast alle modernen Endgeräte verfügt auch das iPad über ein GPS-Modul, das permanent Satellitendaten empfängt und die aktuellen Standortdaten an die nächste Funkzelle sendet. Dieses Prinzip machen sich sogenannte Spy-Apps zunutze, die unter anderem zur Ortung verlorener Tablets und Mobiltelefone eingesetzt werden können. Um eine Ortung durchführen zu können, muss die App bereits auf dem Zielgerät installiert sein. Eine nachträgliche Installation ist nur dann möglich, wenn das Gerät eingeschaltet ist und die iCloud-Credentials des Handyeigners bekannt sind.

Eine Alternative zur Verwendung einer Spy-App stellt eine sogenannte Ortungs-App dar. Solche Anwendungen weisen in der Regel einen deutlich geringeren Funktionsumfang auf, können dafür aber für unbegrenzte Zeit genutzt werden. Spy-Apps sind fast ausschließlich im Abonnement erhältlich.

Das könnte dir auch gefallen: