iPad

iPad mini könnte schon am ersten Verkaufswochenende ausverkauft werden, Display-Produktionsprobleme

Am gestrigen Dienstag wurde das iPad mini auf der Apple-Keynote in San José, Kalifornien vorgestellt und soll ab kommenden Freitag bereits vorbestellbar sein. Hier unser Artikel zum iPad mini.

Nun scheint es aber Produktionsprobleme beim 7,9-Zoll Display mit einer Auflösung von 1024×768 Pixeln zu geben. 

CNET berichtet unter Berufung auf einen Analysten, dass einer der beiden Display-Hersteller (LG Display und AUO) Probleme mit der Massenfertigung des iPad mini-Bildschirms habe. Dies könnte insgesamt zu weniger produzierten iPad mini-Einheiten und somit zu einem schnellen Ausverkauf der initialen Einheiten führen.

“We’re now starting to see the issues that [Apple] is having with Samsung,” Richard Shim, an analyst at NPD DisplaySearch, told CNET in an interview.

Specifically, Samsung, a traditional Apple display vendor, is not supplying displays for the iPad mini, according to Shim. That leaves two suppliers, LGD and AUO.”

“AUO is having yield issues with the 7.9″ panel…AUO shipped just over 100,000 units. The production plan is reach 400,000 units in October, 800,000 units November and 1 million in December.”

Von drei möglichen Herstellern scheidet Samsung aus – wohl aufgrund dessen dass Apple keine Aufträge erteilt hat, AUO kommt mit der Produktion von genug Displays nicht nach – es wurden erst 100.000 Einheiten verschickt – und LG Display scheint wohl 1 Million gefertigte Displays im Oktober zu erreichen.

Der Produktionsplan von AUO sieht dem Analysten zufolge 400.000 Einheiten im Oktober, 800.000 im November und 1 Million Einheiten im Dezember vor, während der Plan von LG im Dezember schon 3 Millionen Einheiten vorsieht.

Der Analyst schiebt die Produktionsprobleme von AUO darauf, dass es ein neuer Hersteller für Apple ist und er Schwierigkeiten damit habe, die geforderte Menge an Displays zu produzieren.

Hier kann man gut die Auswirkungen des Patentstreits zwischen Apple und Samsung sehen, der für Apple nun zu Lieferengpässen führt. 

Wir werden sicherlich sehen, wie sich das in den Lieferzeiten im Apple Online Store nach dem ersten Verkaufstag niederschlägt.

Das könnte dir auch gefallen: