iPhone

WSJ: iPhone 5S-Produktion startet dieses Quartal, günstigeres iPhone kommt dieses Jahr

Das Wall Street Journal gießt neues Öl ins Feuer zum Thema iPhone 5S und günstigeres iPhone. So soll Apple mit der Produktion des iPhone 5-Nachfolgers dieses Quartal beginnen und hätte außerdem einen neuen Geräte-Typus bereit zum Marktstart noch in diesem Jahr: das Low-cost Plastik-iPhone. 

Sollten die Gerüchte um die begonnene Herstellung vom iPhone 5S stimmen, so wäre ein Release im Sommer möglich, was ein Wechsel von September letzten Jahres wäre, als das iPhone 5 vorgestellt wurde. Es soll dem iPhone 5 in Form und Design ähnlich sehen. Ob ein Fingerabdrucksensor eingebaut sein soll, wie der treffsichere Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities gehört haben will, dazu machte das WSJ keine Angaben. Jedenfalls klingt ein Produktionsstart nicht unwahrscheinlich, wenn im Juni schon die Keynote sein soll.

Zum günstigeren iPhone meint das WSJ, dass an einem Modell mit speziellem Gehäuse gearbeitet werde. Das Gerät soll ebenso ein 4-Zoll Display wie das iPhone 5 besitzen. So weit ist dies nichts neues, denn in früheren Gerüchten hatte sich schon herauskristallisiert, dass das Low-cost iPhone dem aktuellen Apple Smartphone-Flaggschiff ähneln soll.

Insgesamt klingt ein billigeres iPhone nur für Entwicklungsländer interessant, in denen sich nicht jeder einen Vertrag mit subventioniertem Gerät leisten kann. Solche Länder sind etwa China oder Brasilien. Mit einem Gehäuse aus Polycarbonat könnte Apple die Kosten drücken und sein iPhone somit zu einem erschwinglicheren Preis anbieten.

Das könnte dir auch gefallen: