Jailbreak News

evasi0n7 iOS 7 Jailbreak: gecrackte Apps, AppSync, Installous, TaiG, China zahlt 1 Million Dollar?

Der iOS 7 Jailbreak mit dem neu erschienenen Tool evasi0n7 für iPhone 5S, iPad Air, iPad mini Retina und viele weitere iOS-Geräte mit installiertem iOS 7.0 bzw. iOS 7.0.4 kam für uns alle gestern völlig unerwartet. Erst dachten wir an einen Scherz, doch schnell stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich um einen echten Jailbreak handelt. Nach der ersten Euphorie kam für viele jedoch die Ernüchterung: Jailbreak-Tweaks nicht angepasst, chinesische Benutzer bekamen statt Cydia die App “TaiG” installiert und die Evad3rs wurden beschuldigt, den Jailbreak verkauft zu haben. Wir versuchen die Ereignisse des gestrigen Tages für euch möglichst verständlich aufzubereiten. 

Dieser Jailbreak ist anders. Sehr viele Fragen sind bis jetzt offen geblieben, die wir uns bei früheren Releases der Hacker nicht einmal gestellt haben. So ist bis jetzt nicht klar, warum sich das Team, welches immer wieder betont hat, dass es App-Piraterie nicht unterstützt, mit Chinesen eingelassen hat und eine App in den Jailbreak integriert hat (TaiG), die offensichtlich gecrackte Apps promotet. Es wird spekuliert, dass viel Geld geflossen sein soll, von einer Million Dollar ist die Rede. Dies stellt Sicherheitsexperte Stefan Esser (i0n1c) auf Twitter heraus:

[tweet https://twitter.com/i0n1c/status/414774917842755585]

Deutsche Benutzer bekamen die TaiG-App nicht installiert, nur wenn der Computer auf Chinesisch eingestellt war, installierte sich der illegale App Store. Pikant:  Der offizielle Jailbreak-Store Cydia war in der evasi0n7-App abgewählt. User mussten also extra einen Haken setzen, um Cydia überhaupt zu erhalten – natürlich neben und nicht statt TaiG.

Mittlerweile wurde die Installation von TaiG per Fernzugriff gestoppt. Die Evad3rs geben sich unwissend und beharren auf einem Deal zwischen ihnen und den Chinesen, in dem klar geregelt gewesen sein sollte, dass gecrackte Apps ein No-Go seien.

[tweet https://twitter.com/pod2g/statuses/414942393830756352]

saurik ist verständlicherweise sehr enttäuscht von den Evad3rs. Erst informieren sie ihn nicht über den Jailbreak-Fortschritt, kommunizieren nicht mit ihm und dann erscheint ein Jailbreak-Bundle, das gecrackte Apps direkt mitliefert:

[tweet https://twitter.com/saurik/status/414810297937838080]

Laut TaiG soll überhaupt kein Geld geflossen sein. Wir wissen nicht, wem wir trauen sollen, jedoch glauben wir keinesfalls daran, dass die Evad3rs rein spaßeshalber dieses Tool in ihren Jailbreak integriert haben.

[tweet https://twitter.com/kefeng_m/status/415067216690683904]

Offener Brief von den Evad3rs an die Community

Die evasi0n-Homepage wurde aufgrund der vielen Gerüchte und Spekulationen aktualisiert mit einem offenen Brief. Es wird klargestellt, dass es einen Deal zwischen TaiG und den Evad3rs gegeben hat, dieser beruhte jedoch nur darauf, dass das Tool der Chinesen mit dem Jailbreak zusammen installiert wird und zwar auch nur unter der Bedingung, dass keine gecrackten Apps in den alternativen Store enthalten sind. Dieses Versprechen wurde nach bisheriger Informationslage passend zum Release des Jailbreaks gebrochen und die Evad3rs zogen die Notbremse indem sie die Installation von TaiG ab sofort verhindern.

Als die Evad3rs gehört haben, dass die Firma von Cydia-Entwickler Jay Freeman (SaurikIT) mit anderen Entwicklern an einem eigenen Jailbreak arbeite und einen alternativen Deal mit den Chinesen machen wolle, haben sie sich dazu entschieden, den Jailbreak sofort zu veröffentlichen. Dass viele Tweaks nicht angepasst wären, nahmen sie dafür in Kauf.

Auf reddit könnt ihr die Antwort von saurik auf den offenen Brief der evad3rs nachlesen.

Chinesen haben iOS 7 Jailbreak entwickelt?

Ein interessanter (Re)Tweet von i0n1c dreht sich um eine Pressekonferenz eines chinesischen Entwickler-Teams, welches die Entwicklung des iOS 7 Jailbreaks für sich beansprucht.

[tweet https://twitter.com/bitinn/status/415071071109275648]

In einer Woche soll ein eigenes Jailbreak-Tool des TaiG-Teams kommen:

[tweet https://twitter.com/imsoff/status/415050265989885953]

Fazit

Lug und Betrug in der Jailbreak-Szene? Keinem kann man mehr trauen? Wir finden, dass die Evad3rs abgesehen von den Problemen mit dem Chinesen-Store wieder einen wunderbaren Job gemacht haben. Für viele User kam das frühzeitige Jailbreak-Release gerade recht, andere hätten lieber abgewartet, bis sich der Jailbreak auch wirklich lohnen würde (mit funktionierenden Tweaks). Dass die Evad3rs so offen mit der Community umgehen, finden wir außerordentlich fair und ehrenhaft. Dass sie mit ihrem Jailbreak Geld verdienen, sollte nicht als “Sünde” abgetan werden. Immerhin setzen Sie ihre Freizeit dafür ein. Warum sollten sie also nicht auch belohnt werden?

Was sagt ihr zu der Angelegenheit? Haben die Evad3rs richtig gehandelt?

Das könnte dir auch gefallen:

3 Comments

  1. 1
  2. 2

    Das Problem sind einzig die Chinesen, entweder haben sie massig Geld an die Evaders gezahlt, was man ihnen bei diesen Summen dann wirklich nicht verübeln kann, und/oder die Evaders hatten Angst dass Saurik das ganze Geld bekommt, an einem jailnreak hat er und sein Team ja auch gearbeitet. Die geldgeilen Chinesen zerstören dadurch die ganze Szene, das ist mein Fazit.

  3. 3

    Ich finde das okey sowie es jetzt ist.
    Warum soll man nicht etwas Geld verdienen wenn man schon sowas macht.
    Wir Benutzer eines jailbreaks sollten eigentlich froh sein denn uns kostet der Jailbreak nicht
    Und das Jay Freeman davon nichts wusste kann man sich schlecht vorstellen.
    Die Jailbreak Szene geht langsam den Bach runter, das ist sehr traurig dass man da sich nicht einigen kann zusammen zu arbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.