Mac

Mac Festplatte gesucht? Hilfe bei der Kaufentscheidung

Urlaubsfilme in Full HD, Fotos von der Spiegelreflexkamera im RAW-Format und eine große Musiksammlung bringen die interne Mac-Festplatte, welche in Standardausführung sowieso schon ziemlich klein ist (128GB im 13″ Retina MacBook Pro) schnell an ihre Grenzen. In diesem Fall sollte man sich nach einer geeigneten externen Festplatte umschauen. 

Eure interne Festplatte bzw. SSD arbeitet immer am Limit der Speichergrenzen? Ihr habt kein Time Machine Backup? Gute und günstige (Backup-) Festplatten sind heutzutage überall verfügbar. Dank USB 3.0, auf das man beim Kauf einer neuen externen Festplatte unbedingt achten sollte, erfolgt der Datentransfer mit rechnerisch bis zu 500 MB/s. Mit der Aufteilung in Partitionen kann außerdem eine einzige Festplatte gleichzeitig als Time Machine Backup und externer Datenspeicher genutzt werden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Kauf einer externen Festplatte ist die Portabilität und Robustheit. Fällt die externe Festplatte beispielsweise vom Schreibtisch und die Daten können nicht mehr gelesen werden, ist dies eindeutig ein Qualitätsmangel. Umständlich kompliziert machen es einem auch Platten, die eine externe Stromversorgung per Steckdose benötigen.

Wenn ihr am Kauf einer externen Mac-Festplatte interessiert seid, können wir euch nur ans Herz legen, verschiedene Hersteller zu vergleichen und vor allem Bewertungen zu lesen. Es tritt nicht selten der Fall auf, dass auch die externe Festplatte plötzlich streikt und dadurch alle mühselig übertragenen Daten und Backups unwiderruflich verloren gehen.

Das könnte dir auch gefallen: