iPhone

Analyst: Alle iPhone-Modelle in 2018 ohne Fingerabdrucksensor Touch ID

iPhone X (Bildquelle: Apple PR)
iPhone X (Bildquelle: Apple PR)

Laut dem treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities soll Apple planen, bei allen iPhone-Modellen in 2018 den Touch ID Fingerabdrucksensor durch die Gesichtserkennung Face ID, aus dem iPhone X bekannt, zu ersetzen.

Laut Kuo soll Apple Face ID als eine vorteilhaftere Authentifizierungsmethode als die von Android-Smartphones anpreisen. In einer früheren Notiz hatte Kuo bereits gesagt, dass Android-Smartphones Jahre bräuchten die Technologie für die TrueDepth Kamera und das Face ID Feature vom iPhone X zu produzieren.

We predict all new 2H18F iPhone models will likely abandon fingerprint recognition. We believe this change will allow all new models to realize a competitive advantage via differentiation, on the back of an integrated user experience of full-screen design and TrueDepth Camera/ Facial recognition/ Face ID/ AR applications.

Face ID soll Kuo zufolge ein wesentliches Verkaufsargument von neuen iPhone-Modellen in 2018 sein. Kuo gibt an, dass alle kommenden 2018er iPhone ein Full-Screen Design mit minimalen Seitenrändern wie das iPhone X aufweisen sollen, also keine weiteren Modelle wie das iPhone 8 und iPhone 8 Plus.

Die Zukunft von Touch ID, welches seit 2013 verfügbar ist, steht nach der Einführung von Face ID in den Sternen. Es ist noch nicht klar, ob Apple auch beim Mac und iPad Touch ID entfernen wird, jedoch erwartet Kuo dass die iPad Pro Modelle im nächsten Jahr auch auf Face ID wechseln werden.

Das könnte dir auch gefallen: