iPhone

Apple retournierte 8 Millionen fehlerhafte iPhone an Foxconn?

Laut einem Bericht von China Business und China Times hätte Apple im letzten Monat sage und schreibe um die fünf Millionen, vielleicht sogar acht Millionen iPhone an seinen Produktionspartner Foxconn retourniert, aufgrund von optischen oder technischen Fehlern. 

Es heißt, Foxconn hätte es pro Geräte 32 Dollar (200 Yuan) gekostet, die Probleme an den defekten Geräten zu beheben. Insgesamt würde sich die Summe somit auf 1,6 Milliarden Yuan (259 Millionen Dollar) summieren. Um welche iPhone-Modelle es sich genau handelt, wurde nicht gesagt.

Beim iPhone 5 gab es jedenfalls viele „Gates“, besonders Probleme mit dem Aluminium-Gehäuse waren zum Verkaufsstart deutlich ausgeprägt und zogen sich auch über mehrere Monate hin. Ein Stichwort dazu ist „Scuff-Gate„. Foxconn hatte sich dazu bekannt, dass das iPhone 5 schwierig zu fertigen wäre. (via)

Das könnte dir auch gefallen: